Freitag, 6. Mai 2011

fortsetzung: foundation quest


das war eine bühnenreife performance. wie ich da mit meinem päkchen unterm arm und entschlossenen gesichtsausdruckes in den douglas gepoltert bin und eloquent meine beschwerde vorgebracht habe.
leider gab man mir nur eine kleine bühne für meinen rabatz-vortrag, da man mir vollstes verständnis entgegenbrachte, anbot, das paket zu douglas zurückzuschicken und meinen kummer mit "einer kleinigkeit" zu besänftigen versuchte. die filialleiterin tippelte dann noch enorm optimistisch in ihrem "system" herum und versprach, MEINE foundation in MEINER farbe aufzutreiben. hach.

heute morgen dann der anruf: "hier douglas xy, ich konnte die von ihnen bestellte foundation auftreiben, sie liegt bei uns zur abholung bereit. gern können wir sie auch zuschicken."

freude. möchte nicht wissen, wer für dieses opfer herhalten musste. aber ich habe endlich mein nachkaufprodukt. hoffen wir, dass ich nach meinem urlaub im süden mich nicht auf die suche nach dem heiligen grahl in der farbe 02 machen muss. :D

und ja, ich bin ein bad-ass-pröbchen-schnorrer, aber meine position als
beschwerde-kundin konnte ich nicht ungenutzt lassen. ;)

fazit:
feedback ist gut. eine bestimmte, dennoch freundliche und vorallem fundierte beschwerde ist niemals verkehrt und endet idealerweise in der lösung des zugrundeliegenden problems.
für die problembewältigung selbst bekommt douglas ein sehr gut.
für die initiale kundenbetreuung gibts ein ungenügend und hoffentlich eine umfangreiche schulung der mitarbeiterinnen im "system".

Kommentare:

  1. ah herrlich... und dann auch noch so eine super Probe... manchmal ist so ein Douglas-Foundation-Drachen-Raid ja doch mit Ergebnis... nach 3 wipes :D

    AntwortenLöschen
  2. Wooooow! Ich gratuliere dir - dass du das noch erleben durftest - das ist ja wie Ostern und Weihnachten zusammen! :D

    AntwortenLöschen
  3. Wo ist der Like-Button, wenn man ihn mal braucht? Geniales Bild :D

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebäugle auch immer mal wieder mit den Foundations von Clinique - allerdings sind mir fast alle Foundations Immer zu dunkel - Du scheinst das Problem zu kennen. Meine Haut ist eher NC10-15 ... Wäre die Alabaster etwas trotz des eher warmen Untertons?

    Um Deinem Douglas Ärger noch eine Kleinigkeit hinzuzufügen: Sie haben das jetzt SEHR clever gemacht in manchen Douglas Filialen... Da kommt nämlich praktisch kein Tageslicht mehr hinein - dadurch sieht JEDE Foundation erstmal unter dem Kunstlicht perfekt aus... und wenn man ans Tageslicht kommt, zieht man sich schnell den Schal höher. Leider... Ich hab schon so oft erlebt, dass man einfach eine zu dunkle Nuance empfohlen bekommen hat... Gerade Kosmetikerinnen (auch bei Douglas) wissen doch, dass Tageslicht ausschlaggebend ist... nicht Kunstlicht... aber vllt. verkauft es erstmal mehr.

    Gratuliere jedenfalls zum erschlagenen Drachen - äh... Douglas. :-)

    AntwortenLöschen