Montag, 15. August 2011

cupcakes mit herzchen

am wochenende habe ich meine innere mitte gefunden. den allumfassenden zen-zustand erreicht. bin dem sinn des lebens ein stück näher gekommen. beim sieben von 100g mehl und 75g kakaopulver.
hätte ich gewusst, dass der vollkommen glückselige zustand so einfach zu erreichen ist, hätte ich meine berufswahl vermutlich noch einmal überdacht. (eine andere erklärung wäre, dass mich die entstandenen dämpfe in andere sphären verschlagen haben.)

das schöne am backen ist, dass man komplett auf das timing pfeifen kann. nichts muss mit zeitlichem versatz begonnen werden, um zeitgleich zum großen finale fertig zu werden. nein, backen erinnert eher an malen nach zahlen. eins nach dem anderen. <3

im übrigen hat man auch zeit, alle schritte bis zum desaströsen schokoladen-überdruss fein säuberlich zu dokumentieren. was im folgenden bewiesen werden soll:

schokoladen-cupcakes mit schokoladen-ganache und deko-herzchen
anleitung teig:
150g zucker, 1tl vanilleextrakt und 100g butter zu einer homogenen masse verarbeiten.
in einem separaten gefäß werden 100g mehl, 75g kakaopulver, 1/2 tl backpulver, 1/4 tl natron sowie eine prise salz gesiebt. unter zugabe von 2 eiern nun zu einer sämigen masse verarbeiten. diese wird unter abwechselnder zugabe von 130ml milch unter die zucker-vanille-butter-masse gerührt bis ein gleichmäßiger zustand der teigmasse erreicht wird.

den zähflüssigen teig nun in die mit pappförmchen ausgestatteten muffinförmchen verteilen und bei ca. 150° im umluftbackofen 25 min backen. dabei unbedingt auf rauch- und geruchsentwicklung achten!


anleitung ganache*:
für die dumpfkopf-krönung 75g edelbittere schokolade mit einem kakaogehalt von mind. 70% raspeln oder hacken. in eine extra schüssel geben.

100ml sahne blubbernd aufkochen lassen und auf die geraspelte schokolade geben. eine weitere prise salz und 1 tl vanilleextrakt dem gemisch hinzufügen und zu einer gleichmäßigen masse verrühren. 

gut abkühlen lassen. nach erfolgreich verlaufener abkühlung die masse mit dem rührgerät locker aufschlagen und in einen spritzbeutel (substitut: plastikbeutel mit loch nach wahl) umfüllen. auf das fertige küchlein aufbringen.

das beste kommt zum schluss: verzieren! dekoherzchen, perlen, streusel und ähnliches gedöns. hach!

*franz. für dummkopf

Kommentare:

  1. Ach sieht das lecker aus... da hätte ich jetzt auch gerne einen ....

    AntwortenLöschen
  2. Ähm.. Wie kannst du das verantworten?? Gemeiiin! Wie unglaublich geil und lecker die Teile aussehen *sabber* MMHHH.

    AntwortenLöschen
  3. jetzt hab ich auch eine Cupcake-Gier:-D
    Sehr coole Fotos. Genau aus den genannten Gründen liebe ich Backen auch. Kochen ist hingegen nicht so meins (alles was mehr als 2 Töpfe sind überfordert mich maßlos:-D)

    AntwortenLöschen
  4. mjamjamjam..so viel schoki :)

    AntwortenLöschen
  5. Herzchen sind aber auch nicht schlecht! ;)
    Ich hab auch noch welche mit Schokostreusel verziert, aber das sieht ja nicht so toll aus wie Zuckerkonfetti.

    AntwortenLöschen