Dienstag, 24. Januar 2012

[reading challenge 2012] n°1

meine damen, meine herren, es darf applaudiert werden.
ich habe soeben mein erstes buch in diesem jahr beendet. man könnte meinen (wie auch mein recht undankbares goodreads-widget am fusse des blogs), dass meine lesegeschwindigkeit für meinen 2012er leseplan UNTERDURCHSCHNITTLICH sei. 
nebenbei: dem ist nicht so.
das eigentliche problem bestand bisher darin, nach der beendigung der 'hunger games'-trilogie, ein mich ähnlich bewegendes und unterhaltendes buch zu finden. boy, war das anstrengend und zeitaufwendig!

um meinen trilogischen verlust zu kompensieren, legte ich zunächst die literarische latte sehr hoch und holte tolstoi sowie murakami an mich heran. weder die russische überschwänglichkeit noch die japanische melancholie waren jedoch das was ich suchte. dem unbekannten und nicht benennbaren ziel meiner suche kam ich entscheidend näher, als ich auf 'the name of the wind' stieß, einem tollen fantasy-roman, an dem ich zunächst 150 seiten klebte.
und dann, quasi als wiederkehrendes motiv in meinem leben, kam ein 'eichhörnchen'-buch (blinkender kindle-deal des tages) vorbei. 
ich stolperte hierbei über einen vertreter der gattung 'weiche young adult dystopie', welcher mich für die dauer des lesens gut unterhalten, aber nicht wirklich gefesselt hat. dafür scheint die geschichte doch zu sehr auf ein jüngeres publikum als mich ausgerichtet zu sein. leider kann ich im moment noch nicht einordnen, ob ich die überbetonung des fortsetzungs-gedankens bei diesen büchern gutheiße oder eher als störend empfinde. (es gibt mittlerweile zwei bücher dieser serie und weheeenn mich nicht alles täuscht, wird es hiervon 7 geben.)
trotzdem vergebe ich in meinem eigenen kleinen ranking 4✪. 

zum schluss möchte ich noch einmal auf felicia day verweisen, die mich lehrte, dass es ok ist, quatschige, schnulzige und nicht altersgerechte bücher zu lesen, solange man nur clever genug ist, die bücher und die zugehörigen cover fein säuberlich in einem kindle/ ebook-reader zu verstecken. ;)
danke, felicia!

Dienstag, 17. Januar 2012

mac vintage grape - oder: oh, ein vögelchen!

derzeitig begeistert mich kaum etwas im dekorativ-kosmetischen bereich mehr als die verschiedenen ausgestaltungen von blushes. ich erwische mich beim 'hachen' und 'seufzen' in allen richtungen. ach ja. und beim gelegentlichen 'kaufen'.
so auch geschehen bei der mac daphne guinness kollektion. zu meiner verteidigung: eigentlich ist es eine schande, dass ich erst beim re-promote zugreife. hätte ich nicht damals diese seelische instabilität mit namen 'vernunft' walten lassen, wären beide tiegelchen mittlerweile vermutlich leer. oder in einem ähnlichen zustand. 
so aber grinsen mich zwei vollkommene wangenröte-instrumente mit graduellem übergang zwischen den einzelnen nuancen an. und ich seufze. und hache.

mac vintage grape - mac azalea blossom
mac vintage grape
bereits der name gibt hinweise, um was es sich bei 'vintage grape' handelt. um einen satten, kühlen trauben-pflaumenton. lässt sich im übrigen herrlich mit meinen lieblings-lippenstiftfarben kombinieren. beweise? 

exhibit a: vintage grape mit dem lieblichen mac lippenstift syrup.


produkte:
laura mercier - foundation primer
clinique - anti-blemish solutions liquid foundation
kiko - natural concealer 01
mac blot powder (pressed)
mac impeccable brow pencil - taupe
mac blush - vintage grape
mac lipstick - syrup
urban decay - primer potion
mac e/s - smut
l'oréal - lash architect 4d maskara

in meinen haaren: dieses mega-teure öl von kérastase mit dem wohlklingenden namen 'elixir ultime'. von meiner eifrigen friseuse aufgequatscht bekommen. unter den hitzeeinwirkungen der trockenhaube scheine ich noch anfälliger für solchen offensichtlichen manipulationen zu sein. meine haare lachen heiter über meinen kümmerlichen versuch sie zu bändigen. aber hey, es riecht nach kokos! 

einige werde sich fragen: 'was ist hier passiert?'. leute, die mich kennen oder ähnlich ticken, werden wissen, dass der selbstauslöser länger benötigte, als ihm das meine aufmerksamkeitsspanne gewährte. letztere wurde von einem vorbeifliegenden vogel herausgefordert und gab sofort nah. der schnappschuss ist trotz der traurigen geschichte jedoch für einen hach-würdigen nachweis der produkt-kompatibilität nütze. 

erkennt sich irgendwer irgendwie wieder? ;)

Montag, 2. Januar 2012

je m'apelle 'les fumes'

leute! ich habe hier schliesslich einen bildungsauftrag! also bitte:

anleitung:
franzosen-zwirbelbart marke 'moustache' liebevoll mit bevorzugtem schreibgerät auf dem zeigefinger aufbringen. oberlippe adrett schürzen. finger entsprechend der sich bietenden gelegenheit positionieren. nun mundpartie final grotesk verziehen. standesgemäß unflätig rufen: guerlain! [guuurrrrrrläääääääinnnggg]

grüße nach levallois-perret.

Sonntag, 1. Januar 2012

this is the new year ... and i have no resolutions

... ausser vielleicht ein paar vorstellungen, was sich in meinem leben im nächsten jahr ergeben soll. ein anfang, oder? ;)