Dienstag, 17. Januar 2012

mac vintage grape - oder: oh, ein vögelchen!

derzeitig begeistert mich kaum etwas im dekorativ-kosmetischen bereich mehr als die verschiedenen ausgestaltungen von blushes. ich erwische mich beim 'hachen' und 'seufzen' in allen richtungen. ach ja. und beim gelegentlichen 'kaufen'.
so auch geschehen bei der mac daphne guinness kollektion. zu meiner verteidigung: eigentlich ist es eine schande, dass ich erst beim re-promote zugreife. hätte ich nicht damals diese seelische instabilität mit namen 'vernunft' walten lassen, wären beide tiegelchen mittlerweile vermutlich leer. oder in einem ähnlichen zustand. 
so aber grinsen mich zwei vollkommene wangenröte-instrumente mit graduellem übergang zwischen den einzelnen nuancen an. und ich seufze. und hache.

mac vintage grape - mac azalea blossom
mac vintage grape
bereits der name gibt hinweise, um was es sich bei 'vintage grape' handelt. um einen satten, kühlen trauben-pflaumenton. lässt sich im übrigen herrlich mit meinen lieblings-lippenstiftfarben kombinieren. beweise? 

exhibit a: vintage grape mit dem lieblichen mac lippenstift syrup.


produkte:
laura mercier - foundation primer
clinique - anti-blemish solutions liquid foundation
kiko - natural concealer 01
mac blot powder (pressed)
mac impeccable brow pencil - taupe
mac blush - vintage grape
mac lipstick - syrup
urban decay - primer potion
mac e/s - smut
l'oréal - lash architect 4d maskara

in meinen haaren: dieses mega-teure öl von kérastase mit dem wohlklingenden namen 'elixir ultime'. von meiner eifrigen friseuse aufgequatscht bekommen. unter den hitzeeinwirkungen der trockenhaube scheine ich noch anfälliger für solchen offensichtlichen manipulationen zu sein. meine haare lachen heiter über meinen kümmerlichen versuch sie zu bändigen. aber hey, es riecht nach kokos! 

einige werde sich fragen: 'was ist hier passiert?'. leute, die mich kennen oder ähnlich ticken, werden wissen, dass der selbstauslöser länger benötigte, als ihm das meine aufmerksamkeitsspanne gewährte. letztere wurde von einem vorbeifliegenden vogel herausgefordert und gab sofort nah. der schnappschuss ist trotz der traurigen geschichte jedoch für einen hach-würdigen nachweis der produkt-kompatibilität nütze. 

erkennt sich irgendwer irgendwie wieder? ;)

Kommentare:

  1. ich bin neidisch! Mich hat auch diese "Vernunft" gepackt, von der immer alle reden und ich habe mir keines gekauft.
    Vintage Grape ist eigentlich voll.mein.Ding.
    Mist xD

    AntwortenLöschen
  2. Vintage Grape. Quasi alte Traube. Sprich Rosine. Ergo: Vertrocknet und faltig.
    DAFÜR siehst du noch ganz schön frisch aus, Piepmatz! :-D
    Du hast ne abgefahrene, spezielle Augenfarbe. Sehr großartig!

    AntwortenLöschen
  3. Jau, Vintage Grape, den hätte ich auch gerne. Habe leider total verpennt, daß es dieses Relaunch-Dingens gab. Menno.

    Dafür erfreue ich mich nun an Deinem wunderbar geschriebenen Blogeintrag. Hat alles auch sein gutes, wa?

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich in deine Augen schaue, denke ich an:
    http://www.youtube.com/watch?v=Efx-yPw542w
    :)

    AntwortenLöschen
  5. Schmachtmode activated!

    Was für wunderschöne Fotos! Dir sollten öfter Vögel gegen die Fenster knallen. Die Rougefarbe schmeichelt dir absolut und deine Ohrringe sind GENIAL. Und ich muss Martha bei der Augenfarbe zustimmen, sehr ungewöhnlich und sehr hübsch. :)

    AntwortenLöschen
  6. Hui!
    Syrup passt aber auch sehr gut! Den habe ich gar nicht. Ist wohl eine Überlegung wert wenn ich das so sehe! Captive ist dann wohl die Vamp Variante! :D
    Wenn ich ein Vöglein wär und auch zwei Flüglein hät, flög ich zu diiiiiir!;)

    AntwortenLöschen
  7. Es gibt grad im Breuninger Online Shop wieder Vintage Grape und Azalea Blossom :)

    AntwortenLöschen