Dienstag, 14. Februar 2012

la bude de mucki

wir sind so (mein daumen und zeigefinger nähern sich bis auf 2cm) kurz davon entfernt, schwabbelige, unförmige und träge fleischberge auf beweglichen vehikeln zu werden. ebenso wie es wall:e uns verspricht. 

während opa & oma ihre winkeärmchen mit jäger- und sammleraktivitäten bekämpften, hoffen wir inständig darauf, dass beherztes mausklicken und tippen den gleichen effekt haben wird. 
auch das empfohlene rhythmische heben und senken von füßen oder das kreisen des kopfes am arbeitsplatz wird hier nicht von erfolg gekrönt werden. und nein. an alle, die immer noch glauben, treppensteigen wäre sport: ähä. das wird nicht funktionieren.

um der absoluten verkümmerung unserer muskeln und kondition entgegenzuwirken, verschlägt es die eine oder andere arme seele in fitnessstudios. da kaum jemand im büro oder im hörsaal aktiv seine oberschenkel-, bauch- oder rückenmuskeln auch nur irgendwie bemüht, nutzt man die dort befindlichen und eigenartig anmutenden geräte aus gummizügen und eisenstangen, um jene bewegungen zu imitieren. der eine oder andere simuliert hier auch nur. 

aber ist das nicht schon komisch? ist das nicht schon ein schritt in die falsche richtung? gibt es da nicht irgendwie eine 'organischere' alternative? wald? geocaching? doch couch?

ich versuche mich derzeitig mit der volkssportkrankheit zumba (ist in der tat sehr unterhaltsam) und moderatem geräte- und cardio-training zu verfestigen. und bin offen für neues. auftritt: ihr! ;)

(im übrigen hat das smartphone in den muckibuden einzug gehalten. welch unding. auch die leute, die zwischen den einzelnen sets ihren 800 seiten schmöker rausholen und für 10 minuten vertieft die geräte blockieren, sind mir suspekt.)

Kommentare:

  1. ich befürchte, ich muss zum sport.

    mimi

    AntwortenLöschen
  2. Also ich mag ja joggen. Lustig, ne. Früher hätte ich gesagt: "Ich HASSE Joggen! NIE im LEBEN kriegt ihr mich dazu bekloppt durch die Gegend zu hecheln! NIE!" Aber jetzt laufe ich sogar mit Kirschknödelkugel durch die Gegend und find's dufte. Billig, einfach umzusetzen und man ist draußen - vielleicht sogar in netter Gesellschaft? Herz, was willst Du mehr. Ist ein bisschen wie Kurzurlaub. Schwimmen mag ich auch. Aber da ist der zu betreibende Aufwand so groß: Hinkommen, Eintritt zahlen, umziehen, duschen, frieren, schwimmen, frieren, duschen, anziehen, nasse Klamotten in die Tasche klatschen, heimfahren... meh.

    AntwortenLöschen
  3. ach verdammt lass mir doch meine illusion dass das treppensteigen der ubahn-treppen sport ist ;)
    ich bin aber auch ewig faul, grad raff ich mich dazu auf diverse tanz- und kapfspiele vor dem fernseher via playstation move zu zocken. das macht zumindest spaß :) und wenns wieder wärmer wird geh ich auch wieder geocachen, aber bei der kälte hab ich immer keine lust, da ist die couch-anziehungskraft zu groß

    AntwortenLöschen
  4. Für wenig Zeitaufwand, zu Hause trainieren guten Effekt vote ich für:
    http://www.amazon.de/You-Are-Your-Own-Gym/dp/0345528581/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1329312281&sr=8-1

    und

    http://www.amazon.de/Ju-Sports-Kettlebell-8kg-Vinyl/dp/B003IPQIXW/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1329312400&sr=8-1

    plus

    http://www.amazon.de/Enter-Kettlebell-Strength-Secret-Supermen/dp/0938045695/ref=sr_1_1?s=books-intl-de&ie=UTF8&qid=1329312348&sr=1-1

    :-)

    AntwortenLöschen
  5. Ich mach im Moment so ein Rückenprogramm von meiner Krankenkasse mit. Hab schon Haltungsschäden mit meinen 20 Jahren. -.- Da muss ich auch Sport machen und ich denke, dass tut mir mal ganz gut. Ein nettes Gimmick ist, dass mein Physiotherapeut ein echtes Herzchen ist ;)

    AntwortenLöschen
  6. Ich war früher im Leichtathletikkader. Und dann wurde das langweilig. Seitdem habe ich kein sport mehr gemacht. Muss aber mal wieder. irgendwie. bin unbeweglich geworden und so. naja, omi und opi - jäger und sammler? In unserem Familienheim gibt es jetzt einen Treppenlift (der online ausgiebig diskutiert wurde, da ja auch die ältere Generation jetzt digital ist) und ich werde mit den neuesten Gebrechen unterhalten, wenn ich komme. Allerdings immer noch mit einem zwinkernden Auge dazu und dafür liebe ich sie. So will ich auch mal sein. na, also doch ab in die Muckibude. Auf zum Schönsein!

    AntwortenLöschen