Mittwoch, 13. Juni 2012

l'oréal rouge caresse - mauve cherie

produkte, die sich irgendwo zwischen lippenstift und tinted lip balm einordnen lassen, sind genau meins. denn ich empfinde höchste sympathie für jemanden, der sich bei mangelnder aufmerksamkeit im laufe eines tages still und leise verflüchtigt anstatt sich an zähnen und/ oder lippenfältchen festzukrallen.

innerlich hoffte ich eigentlich auf einen spontanen wiedereintritt von revlon in den deutschen einzelhandel und die daraus resultierende, glückliche vereinigung der lip butter dingensen und mir. ungünstigerweise schien mein einzelschicksal kein entscheidender einflussfaktor bei der strategischen ausrichtung der marke gewesen zu sein.
daher blieb mir und meinem dm-wertgutschein nichts anderes übrig, als die augen zu schliessen und uns tapfer und bereitwillig in die  fänge von l'oréal zu begeben.

l'oréal rouge caresse - mauve cherie
täääadääädäääädäääää: l'oréal rouge caresse in mauve cherie. 
und nun zu den hervorstechenden merkmalen. chronologisch und in bunt:

 -- 1 -- 
ein bisschen leid tut mir die liebe frau caresse ja schon, erfährt sie doch bald auf relativ schonungslose weise beim einzug in meine schminksammlung, dass sie keinen herausragenden, mauve-altrosa einzelfall darstellt. aber immerhin habe ich eine ausreichend große basis für lippenstift-therapiegruppen geschaffen und hoffe, dass sie sich gegenseitig halt geben können.
ob frau caresse jedoch tatsächlich freunde findet, hängt von der geruchsempfindlichkeit der anderen ab. denn leider grenzt ihr ausströmender süßlicher duft knapp an geruchsbelästigung. erfreulicherweise verfliegt der geruch bei mir nach einer (geraumen) weile. oder aber ich bemerke ihn nicht mehr. beides ordne ich unter 'glücklicher fügung' ein.

unsere gemeinsame zeit miteinander (sprich: haltbarkeit) korreliert direkt mit äusseren einflüssen. wenn ich bspw. morgens nach dem betreten des büros sofort trost und halt bei meiner kaffeetasse suche, bleibt uns nur wenig davon. sollte jedoch niemand intervenieren, verabschiedet sich der lippenstift erst gegen frühen nachmittag. diesbezüglich bin ich mehr als erfreut.

-- 2 ---
meine begeisterung endet abrupt bei der verpackung. um ehrlich zu sein dachte ich, dass die verpackungskünste dieser marke mit der architektonischen katastrophe von maskara namens lash architect 4D, dem malerrollenähnlichen perfect match roll-on make-up oder aber dem colour appeal lidschatten ihren höhepunkt erreicht hätten. jedoch gelingt es der kosmetikindustrie erneut, mich vom gegenteil zu überzeugen.
die idee hinter diesem design verstehe ich gerade noch. man hat das image einer oma-affinen firma und versucht sich als high-end marke der high street zu etablieren. die umsetzung jedoch lässt mich erschaudern (und gleichzeitig das präsentations- und überzeugungstalent desjenigen bewundern, der diese verpackungsidee den entscheidungsträgern vorgestellt hat. chapeau!).
ich persönlich finde transparentes plastik bei kosmetik scheusslich. l'oréal versucht damit, sich von anderen marken in der drogerie abzugrenzen und entsprechend zu positionieren. für mich sind sie hiermit eher an rival de loop herangerückt als dem dior-vorbild gefolgt. jmho!

-- 3 --
erster und einziger gedanke: "yay!". noch mehr plastik mit effektdeckel.

-- 4 --
ach ja. ein total notwendiges feature ist natürlich gold bling dings, mit dem man plastik-teil 1 in plastik-teil 2 arretieren kann. wird sicherlich nie abbrechen/ kaputtgehen oder die äusserst sensible haut zwischen daumen und zeigefinger einquetschen.

fazit:
schönes produkt, dass sich sich wunderbar in meine bisherige sammlung durchscheinender, feuchtigkeitsspendender tinted lip balms/ lippenstifte einreiht.
wem verpackung und duft zu viel sind, sollte sich unbedingt shiseido tender prefect rouge sheer lip colour pk 327 oder chanel rouge coco shine 'boy' anschauen.

Kommentare:

  1. Das ist mal eine großartige Review! Super geschrieben :) Ich lechze auch den Revlon Lip Butters hinterher, mag aber L'oreál so wenig, dass ich diesen "Traum in Plastik" trotzdem nicht ausprobieren möchte... die Farbe an sich ist jedoch ganz nett.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  2. Ok, Arlett hat sich ihr Exemplar auch mit einem dm Gutschein geholt, wo kommen diese ominösen Gutscheine her? ;o

    AntwortenLöschen
  3. Mauve Cherie ist mein dritter Rouge Caresse. In diesem Sinne bin ich also mehr als schuldig. Aber es stimmt schon, lieber zücke ich ein Exemplar von YSL, Dior, Chanel oder sogar Burberry, die machen um einiges mehr her. Dummerweise hat L'oreal abgesehen von der scheußlichen Verpackung einfach das beste Preis-Leistungs-Verhältnis. Damnit!

    AntwortenLöschen
  4. Coole Review! Also mir gefallen die Rouge Caresse Lippenstifte total gut, auch wenn sie leider nicht lange halten bei mir was aber auch bei dem finish zu erwarten war. Ich mag einfach das Gefühl nicht etwas auf den Lippen zu haben und das ist bei den Rouge Caresse nämlich nicht so, super leicht als hätte man nichts drauf. Ich finde auch die durchsichtige Plastikverpackung schön, immerhin spiegelt sie das transparente finish auch wieder. Meine liebste Farbe ist übrigens "innocent pink" ;-)

    AntwortenLöschen
  5. Wow, das ist eine tolle Farbe! Den Lippensift werde ich mir gleich morgen zulegen. Gefällt mir sehr gut!

    AntwortenLöschen