Montag, 15. Oktober 2012

zeitgeist

ich weiss nicht, wie es anderen menschen ergangen ist, aber mein rationaler nagellackkonsum ging systematisch mit der einführung der essie-theke bei meinem favorisierten drogeriemarkt den bach hinunter. besaß ich vorher 9 lacke der marke, (pah, böse lüge, tatsächlich sind es mehr und noch ein paar miniaturausgaben dazu, aber DIE PASSEN NICHT ALLE IN EIN 9er COLLAGEN-QUADRAT!) darf ich nun dank frühlings-, sommer-, zwischenevent-, herbstkollektion und der fantastischen (*zähneknirsch*) verfügbarkeit des standardsortimentes WEITAUS mehr lacke mein eigen nennen.
glaubt man dem schockierten gesichtsausdruck meiner tante, die neulich nur die oberfläche meines kosmetiksammlungs-eisberges gesehen hat, ist eine derart große sammlung nicht aaaaallzu üblich.

wie dem auch sei ...
da ein blog von aktualität und zeitgeist lebt, nun bilder vom beginn des jahres, die eine nagellacksammlung obsoleten ausmaßes dokumentieren, an symmetrie jedoch nur schwerlich zu überbieten sind. man reihe sich ein und erfreue sich mit mir am bild.

herbstlichst, strawbemmy.

Freitag, 12. Oktober 2012

regenbogenkuchen

hand aufs herz. es gibt sachen, die man unter dem deckmantel der verschwiegenheit vorgibt, hauptsächlich für jemanden anderen zu tun, sich aber essentiell und händeklatschend vor freude selber am meisten darüber freut.
diese sehr schmeichelhafte eigenschaft meinerseits (vermutlich doch einzelkind-bedingt) manifestierte sich dieses jahr in folgender form:

geburtstags-regenbogenkuchen / rainbow cake

ungelogen? die schönste torte, die ich jemals gebacken haben. und die aufwendigste. und die mit dem bisher höchsten wissenszuwachs.

mind-blowing fact: buttercreme besteht zu >75% aus butter. 

dass die hauptzutat manchen dingen zu ihrem namen verhilft, war mir nicht neu.  ich war schlichtweg überrascht, was das für meine torte bedeuteten würde.
denn rezept hin oder her, beim gedanken daran, schaumig aufgeschlagene butter mit puderzuckerhäubchen pur essen zu müssen, stellen sich mir die haare auf. daher rufe ich zum boykott von buttercreme auf und breche eine lanze für alle anderen varianten, die man mit hüftschonenderen mitteln zubereiten kann! 
dafür eine runde konfetti-zuckerstückchen!